"Non voce sed corde canere"

Nicht mit der Stimme, sondern mit dem Herzen singen
— Augustinus, Bekenntnisse

Christine Mothes studierte Gesang und Blockflöte an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn-Bartholdy“ Leipzig sowie an der Escola Superior de Musica de Catalunya Barcelona.

Zahlreiche Meisterkurse und Fortbildungen, insbesondere zur Aufführungs-praxis mittelalterlicher Musik bei Pedro Memelsdorff, Benjamin Bagby, Kees Boeke, Jill Feldman, Pierre Hamon, Marc Lewon und Uri Smilansky ergänzten ihre Ausbildung. Mit dem Ensemble Metro Marina gewann Christine Mothes den Förderpreis Alte Musik des Saarländischen Rundfunks und der Fritz Neumeyer Akademie 2009.

Sie trat bei zahlreichen Musikfestivals im In- und Ausland auf (u.a.Resonanzen, Wien, Mazovia goes Baroque, Warschau, MDR Musiksommer, Via Mediaeval, Boston Early Music Festival), und konzertierte u.a. mit Benjamin Bagby (Sequentia),  Helmut Rilling (Internationale Bachakademie Stuttgart), Reinhard Göbel, Michael Schönheit (Merseburger Hofmusik).

Als Sängerin und Mitbegründerin von La Mouvance hat sie sich auf die Musik des 12.-15. Jahrhunderts spezialisiert. Im Januar 2014 folgte eine Konzerttournee durch die USA mit dem renommierten Ensemble Sequentia.

CD-Produktionen u.a. bei deutsche harmonia mundi, Genuin, dem SWR und Radio Österreich dokumentieren ihre künstlerische Arbeit.

2016/17 hat sie einen Lehrauftrag für das Fach Blockflöte an der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn-Bartholdy“ Leipzig.